EUROPÄISCHE ZENTRALBANK Frankfurt am Main


Bauherr: Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main
Auftragnehmer: Coop Himmelblau ZT GmbH, Wien
Leistungsanteil Architektur Consult ZT: Projektpartner ab Entwurf,
Schwerpunkt Planung erfolgt in Wien
Projektstandort: Frankfurt am Main, Deutschland
Baubeginn: 02/2010
Fertigstellung: 2013
Bruttogeschossfläche: 190.000 m²

Die Europäische Zentralbank (EZB) errichtet bis zum Jahr 2014 auf dem Areal der ehemaligen Großmarkthalle in Frankfurt am Main ihren neuen Sitz. Der Bau entsteht nach den Plänen des Wiener Architekturbüros COOP HIMMELBLAU, das 2004 den entsprechenden Architekturwettbewerb für sich entscheiden konnten. Verstärkt wird COOP HIMMELBLAU von der ARCHITEKTUR CONSULT ZT GMBH, die ab dem Entwurfsstadium mit Schwerpunkt Planung als Projektpartner tätig ist.

Der Standort der neuen Zentrale der Europäischen Zentralbank (EZB) im Frankfurter Stadtteil Ostend besitzt das Potenzial, zu einem neuen Wahrzeichen der Skyline Frankfurts zu werden, das auch aus großer Entfernung leicht zu erkennen sein wird. Ausgangspunkt für das Konzept der Türme waren die urbanen Perspektiven der Stadt Frankfurt.
Mit einer Höhe von ungefähr 185 m verfügt der Doppelturm aufgrund seiner polygonalen Silhouette und seiner Ost-West-Ausrichtung über ein hervorstechendes Profil, das sowohl von sämtlichen Orientierungspunkten des Frankfurter Stadtzentrums als auch von der Main aus deutlich zu sehen ist. Dank seiner Form und Präsenz wird der Doppelturm ein charakteristischer Bestandteil der Frankfurter Skyline sein.