Quartier Zwei

Am aufstrebenden rechten Grazer Murufer im Grazer Stadtteil Reininghaus soll mit dem „Quartier 2“ ein neues Stadtteilzentrum errichtet werden, das für Graz eine ganz neue Höhenentwicklung definieren soll. In unmittelbarer Nachbarschaft der aufgelassenen Reininghaus Brauerei, die ein Industriedenkmal ist und seit fast 30 Jahren einer neuen Nutzung harrt, galt es für ein bislang unbebautes Grundstück im Rahmen eines Wettbewerbs ein städtebauliches Konzept für Büro- und Geschäftsflächen, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen zu erarbeiten. Südlich davon soll in den nächsten Jahren ein neues Wohnviertel entstehen, was zur Folge hat, dass 2021 die Anbindung von Reininghaus an das Grazer Straßenbahnnetz erfolgen wird.

Diese hinkünftigen infrastrukturellen Gegebenheiten lassen es zu, das mit 80 m höchste Haus in Graz zu errichten, das abgesehen von seiner Nutzung auch die Bedeutung des neuen Quartiers in nur 2 km Entfernung vom Stadtzentrum signalisieren soll. Zur besseren Wahrnehmung ist dem Turm ein urbaner Freiraum zugeordnet, ein großer Platz, an dem die anderen bis zu 20 Geschoße hohen Bauten angeordnet sind. Das städtebauliche Konzept sieht eine Dreiteilung des Quartiers an der Alten Post Straße und der neu ausgebildeten UNESCO Esplanade mit einem Park vor. Diese größzügige Grünraumspange bildet den Anschluss des neuen Zentrums nach Süden hin, sowie einen Übergang zum dritten Bauabschnitt des Grundstücks, zu weiteren Bürobauten.

 

Bildnachweis: DMAA

Kategorie: Büro
Standort: Reininghaus, Graz
Jahr: 2018
Status: in Planung
Auftraggeber: GA Immobilienbesitzges.mbH, Graz
BGF: 51.500 m²
Leistung: Entwurf, Einreichung
Kooperation: Delugan Meissl Associated Architects, COOP HIMMELB(L)AU, Wien