Zwei Hochhäuser für das Quartier Zschokke-/Westendstraße

Als vieleckiges Gebäudevolumen mit klar definierten Horizontlinien konzipiert Architektur Consult die beiden Bürotürme im Münchner Wohnquartier an der Kreuzung Zschokke-/Westendstraße. Durch die vertikale Linie ergibt sich eine optische Zweiteilung der Hochhäuser – der Sockelbereich mit aufgesetzten Hochpunkten nimmt Bezug auf die Höhen der umliegenden Gebäude und wirkt als direkter Referenzpunkt zum urbanen Umfeld.

Deutlich breiter als im Bebauungsplan vorgegeben fällt im Entwurf von Architektur Consult der Freiraum zwischen Nord- und Südturm aus. Damit wird das Konzept der „Grünen Mitte“ des Quartiers konsequent bis zur Straßenkreuzung ausgerollt und ein räumliches Bindeglied zwischen dem ruhig gelegenen Wohnareal und seinem dynamischen Umfeld geschaffen.

Die offene Struktur des neuen Gebäudekomplexes schafft eine innovative Arbeitsumgebung. Direkt oberhalb der Sockelzone verbindet eine „grüne“ Gebäudefuge die beiden Hochhäuser miteinander und wird zur zentralen Zone des Bauwerks. Das Fugengeschoß verfügt über einen rundumlaufenden Außenbereich, der in zwei großzügige Terrassen in den Sockelnischen mündet. Es entsteht ein offener Raum, der Kommunikation und Austausch fördert. Den Mitarbeiter*innen stehen hier flexible Arbeitsplätze sowie Pausenzonen für Mittagessen und Coffee-Breaks zur Verfügung.

Anstelle von aufwendig zu pflegenden Grünfassaden erhält das Fugengeschoß eine üppige Begrünung. Lockt draußen die Welt, lässt sich mithilfe großzügiger mobiler Fassadenelemente die Grenze zwischen Innen und Außen leicht aufheben.

Das Projekt ist eine Arge mit Love architecture and urbanism GmbH.
Land in Sicht zeichnet für die Landschaftsplanung verantwortlich.

Kategorie: Büro
Standort: München
Jahr: 2021
Status: Realisierungswettbewerb geladen
Auftraggeber: Stadtwerke München GmbH
Kooperation: LOVE architecture and urbanism GmbH und Land in Sicht, Büro für Landschaftsplanung