NEUBAU DRUCKWERK CARINTHIA St. Veit/Glan

Bauherr: Druck Carinthia GmbH & CoKG
Standort: Blintendorf 27, A-9300 St. Veit/Glan
Planungsbeginn: 03/2002
Baubeginn: 05/2002
Fertigstellung: 04/2003
Grundstücksfläche: 14.463 m²
Nutzfläche: 5.946 m²
Umbauter Raum: 29.000 m³
Gesamtkosten: 5 Mio Euro

Im St. Veiter Industriepark entstand ein neues innovatives Objekt für ein zukunftsorientiertes Medienunternehmen, dessen skulpturale Durchformung den außergewöhnlichen Charakter des Druckzentrums prägt. Die Gebäudestruktur der Anlage wird stark vom Produktionsablauf der Großdruckerei sowohl in der horizontalen als auch in der vertikalen Ausdehnung bestimmt. Weiters nimmt auch die Grundstückskonfiguration Einfluss auf die äußere Form des Objektes (Gebäudeumriß). Einen wesentlichen Grundsatz des Entwurfs stellt der geschlossene, dynamisch geformte Baukörper dar, der aus seiner inneren Funktion heraus entwickelt wurde und die im Objekt ausgeführten Tätigkeiten sowie deren ständig vorhandenen Fluss nach Außen trägt. Das gekrümmte Dach und der 20 Meter hohe rechteckige Turm lassen die rasanten Arbeitsabläufe der Hochgeschwindigkeits-Zeitungsrotationsmaschine im Inneren des Gebäudes außen deutlich erkennen. Mit dieser Gebäudeform vermittelt die Druck Carinthia GmbH & Co.KG ihr eigenes Corporate Design.

Die Struktur des Objektes ist trotz der komplexen Architektur so flexibel aufgebaut, dass die Möglichkeit einer Erweiterung (zweiter Druckturm) besteht. Das Bauwerk ist so organisiert, dass die kundenorientierten Bereiche, wie Büro, im Bereich der Eingangszone untergebracht sind. Der Kern der gesamten Anlage, die Rotationsdruckmaschine – ist unmittelbar mit dem Rollenlager, dem Expedit und der Logistik verbunden. Die L-förmige Anordnung ermöglicht kurze Wege für die Bedienung des Druckturmes bzw. den Abgang der Produkte.

Fotonachweis: Paul Ott, Graz