KUNSTHAUS Graz


Bauherr: Kunsthaus Graz AG, Graz
Standort: Südtirolerplatz 2, A-8020 Graz
Generalplanung: Architekt: spacelab cook/fournier, London
Partner Architekt: Architektur Consult ZT GmbH, Graz
Konstruktion: Bollinger&Grohmann, Frankfurt
Planungsbeginn: 05/2000
Baubeginn: 12/2001
Fertigstellung: 09/2003
Bebaute Fläche: 1.492 m²
Bruttogeschoßfläche: 15.050 m²
Bruttorauminhalt: 65.300 m²
Ausstellungsfläche: 2.880 m²
Gesamtkosten: 40 Mio Euro

Graz erhielt am Murufer, an der Ecke Südtirolerplatz/Lendkai ein neues architektonisches Wahrzeichen: Das Kunsthaus Graz. Die Planer des Projekts, die beiden Londoner Architekten Peter Cook und Colin Fournier mit Architektur Consult ZT GmbH, schufen eine eindrucksvolle Synthese ihrer innovativ anmutenden Formensprache mit dem historischen Ambiente der Murvorstadt. Das eindrucksvolle Spiel zwischen dem neuen biomorphen Gebilde am Murufer und dem alten Uhrturm auf dem Grazer Schlossberg wird zum Markenzeichen einer Stadt, die sich ein produktives Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Avantgarde zum Ziel setzt. Urbanistisch ebenso wie inhaltlich fungiert das neue Kunsthaus Graz an einer Schnittstelle zwischen Vergangenheit und Zukunft. Mit dem Kunsthaus machte sich die Stadt Graz anlässlich der Europäischen Kulturhauptstadt 2003 ein zukunftsorientiertes und nachhaltig wirksames Geschenk.

Fotonachweis: Nicki Lackner, Graz