Kinder-Reha Rohrbach

Um ein Defizit der medizinischen Versorgung in Österreich zu beheben, wurde die Errichtung von zwei Rehabilitationszentren speziell für Kinder und Jugendliche beauftragt.
Für jenes in Rohrbach im Mühlviertel zeichnet Architektur Consult verantwortlich und versucht mittels der Architektur auf die spezifischen Bedürfnisse für eine erfolgreiche Rehabilitation von Kindern nach schweren Erkrankungen einzugehen.
Nachbehandelt werden hier junge Patientinnen und Patienten aus den Bereichen Orthopädie, Chirurgie, Neurologie, Herz-Kreislauf und Lungenerkrankungen, Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie Entwicklungs- und Sozialpädiatrie, was eine Vielzahl an Anforderungen an die Planung bedeutet.

Das Gebäude ist im Grundriss H-förmig, maximal dreigeschoßig und in einen länglichen Nord- und Südtrakt gegliedert. Übersichtlichkeit im gesamten Objekt und innerhalb der jeweiligen Funktionseinheit, Entflechtung der Wegführung sowie das Einbeziehen der Freibereiche sind die wesentlichen Komponenten der Raumorganisation. Es werden 77 Patientenbetten, aber auch Zimmer für 67 Begleitpersonen zur Verfügung stehen.

Der Zugang zum Gebäude erfolgt über ein Semi-Atrium, das zwischen den beiden länglichen Baukörpern entsteht, über den Windfang gelangt man in die querliegende, schmale Eingangshalle mit Treppenhaus und Lift. Von hier aus erschließen sich zu beiden Seiten die jeweiligen Stationen bzw. Therapieeinrichtungen, wobei helle Farben und freundliche Materialien eine beruhigende Stimmung erzeugen sollen und  großflächige Verglasungen für räumliche Großzügigkeit und Durchlässigkeit sorgen.

Im Südtrakt befindet sich der Empfangsbereich mit Aufenthaltszonen, sowie das Café mit gedeckter Terrasse, der Speisesaal und Spielbereiche für die Kinder und Jugendlichen. Weiters sind im Erdgeschoß die Verwaltung, die Verteilerküche und die Sozialräume für das Personal untergebracht.
Im Erdgeschoß des Nordtrakts liegen die Untersuchungs- und Behandlungsräume, sowie Bereiche für Schulung und Beratung, in den zwei Obergeschoßen befinden sich Pflegestationen mit insgesamt 45 Zimmern, einem Aufenthalts- und einem Mehrzweckraum.

Über die zentrale Treppe in der Halle gelangt man in das Untergeschoß, das südseitig niveaugleich Freibereich und Sportplatz anbindet, hier sind auch die Räume für die physikalische Therapie, der Turnsaal und das Schwimmbad untergebracht. Die Außenanlage mit Spiel-, Therapie- und Ruhebereich und der Sportplatz werden mit intensiver Bepflanzung attraktiv gestaltet und aus Gründen der Aufsichtspflicht eingezäunt. Zentrale Funktion in der warmen Jahreszeit hat der Freisportplatz, der von Geräten und Installationen für diverse Therapien flankiert sein wird.

 

Bildnachweis: Architektur Consult

Kategorie: Gesundheit
Standort: 4150 Rohrbach
Jahr: 2017
Status: in Planung
Auftraggeber: REHA Rohrbach Errichtungs GmbH, Graz
BGF: 10.450 m²
Leistung: alle Leistungsphasen