Fritz Holter GmbH Zettling

Die Fritz Holter GmbH ist ein Großhandelsbetrieb in der Sanitär- und Heizungsbranche, der für seine Zwischenhändlerfunktion Lagerraum benötigt. An ein Betriebsgebäude werden primär logistische Anforderungen gestellt und so wurde bei dessen Neubau in Zettling einerseits auf einen perfekten Funktionsablauf hin geplant, andererseits auf eine zeichenhafte, weithin sichtbare Architektur. Das Lagergebäude, mit einer Dienstwohnung und einem Seminarraum, verfügt auch über Flächen zur Warenpräsentation, sei es für die Fachleute, oder Endkunden.

Während die Anlieferung der Erzeuger über eine Rampe und mehrere Tore direkt in die Lagerhalle erfolgt, wird den Fachhändlern die Ware an der Theke gleich in der verglasten Eingangslobby verkauft. Über eine raumgreifende Treppe gelangt man in den oben gelegenen Ausstellungsraum, der den Eingangsbereich überdacht und mit einem großen Schaufenster die Ware von außen her sichtbar macht. Hier werden vor allem Endkunden bei Planung und Kauf beraten. Der angrenzende Seminarbereich im Obergeschoß steht fallweise für Mitarbeiterschulungen zur Verfügung, wird jedoch sonst als erweiterte Ausstellungsfläche genutzt. Somit macht die architektonische Zeichenhaftigkeit des Schauraums mit seiner nach vorne zu schräg auskragenden Überdachung Sinn; den Kunden wird weithin signalisiert: Hier gibt es etwas zu sehen!

 

Fotonachweis: Markus Kaiser

Kategorie: Handel/Gewerbe
Standort: Nordweg 5, 8141 Zettling
Jahr: 2014
Status: Fertiggestellt
Auftraggeber: Fritz Holter GmbH, Zettling
BGF: 7.289 m²
Leistung: alle Leistungsphasen